NEWS:

30. April 2022:

 

Neu finden Sie in unserem Occasionsangebot einen Kombi mit V8 & Allrad und ein sportliches Cabrio. Im Mai kommt ausserdem eine sehr schöne 1966er Valiant Limo mit Veteranenstatus dazu.

 

Das neueste Projekt das wir unter Restaurationen vorstellen ist ein 1967er Chevy Pick Up. Diesmal ist es ein C20 in hellblau. Etliche andere Berichte sind ausserdem mit neuen Fotos aktualisiert.

 

 

In der  Ausgabe 6/21 der Chrom&Flammen wird die Leimern Garage unter Shop Tour vorgestellt!!

 !!! Achtung !!! ab sofort ist nur noch unsere Mail Adresse "leimern-garage@bluewin.ch" gültig. 

 

Sie möchten ein Fahrzeug aus den USA oder Europa in die Schweiz importieren? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir beraten und betreuen Sie gerne dabei.

PONTIAC Firebird Convertible 350cui V8 3Speed Manual

Totalrevision Motor, Ersatz Kupplung, Erneuerung Auspuffanlage

 1. Zulassung: August 1967

Motor: 5.8lt./350cui Pontiac

Getriebe: 3Gang Manuell






Besitzer: Bruno Ackermann, Volketswil ZH




Der Firebird kam zu uns für eine komplette Motorrevision. Ausserdem hat sich beim zerlegen gezeigt das die Kupplung die besten Tage definitiv hinter sich hat und ebenfalls erneuert werden muss. Ausserdem erhält der Firebird eine neue Auspuffanlage. Auch der Kühler ist nicht mehr ganz Dicht und wird deshalb gleich mit erneuert.

Nach der Revision im Zylinderschleifwerk kamen der Motorblock mit neuen Kolben sowie die revierten Zylinderköpfe zurück und wurden von und wieder zusammengebaut. Natürlich wurden bei dieser Gelegenheit Chrom-Ventildeckel verwendet. Nach der Montage von neuem Schwungrad und neuer Kupplung konnte das Getriebe angebaut werden.

Vor dem Einbau des Motors haben wir die Bremsanlage vorne nach Original-Spezifikation auf Scheibenbremsen umgebaut um die Leistung und Standhaftigkeit zu erhöhen. Den Firebird konnte zwar im 1967 ab Werk mit Bremsscheiben ausgerüstet werden, aber das war eine teure Option. Der Erste Besitzer des Firebird befand offensichtlich die Wirkung der Bremsanlage als ausreichend.

Als nächstes kamen Motor und Getriebe wieder an Ihren Platz. Anschliessend gings ans anpassen der Fächerrohre und dem wieder einbauen und anpassen diverser Anbauteile. Diverse Teile wurden dabei erneuert wie zum Beispiel der Vergaser, der Anlasser, die Kühlerschläuche, die Zündkabel und natürlich alle Verschleisteile.

Da einige Komponenten nun nicht mehr genau gleich sind oder nicht mehr am selben Ort musste auch der Kabelstrang teilweise angepasst oder erneuert werden.

Bevor nun die Front wieder zusammengebaut werden konnte, wurden noch diverse Roststellen behandelt. Auch die Gummilagerungen der Front haben wir wo nötig gleich erneuert. Anschliessend wurde die Auspuffanlage neu gebaut.

Jetzt waren noch verschiedene Probleme zu lösen wie auf den folgenden Bildern ersichtlich. Unter Anderem, Kabelbäume anpassen, Abdeckung für Kupplung anfertigen, Luftfiltergehäuse anpassen u.s.w. Bei ersten Probefahrten zeigte sich zudem, dass die Aufhängungsfedern vorne ziemlich ermüdet waren. Deshalb haben wir diese noch ersetzt. Auch die Armaturenbrettbeleuchtung bedurfte noch einer Reparatur.

Nach Abschluss aller Einstellarbeiten und einer gründlichen Reinigung konnte der Firebrid dann wieder seinem Besitzer übergeben werden und zurück nach Hause reisen.